Flensburg, 06.07.2022

Personensuche in der Flensburger Förde

Die Wassergefahren des THW Eckernförde unterstützt beim Großeinsatz an der Flensburger Förde.

Am Mittwochvormittag den 06.07.22 kam es in Flensburg zu einem grenzübergreifenden Großeinsatz. Bereits am Dienstag wurde am
Ostseebad Flensburg von Passanten Kleidung gefunden, und einige weitere Zeugen hatten eine Person am Abend ins Wasser gehen sehen. Als am Mittwoch die Kleidung noch unverändert dort lag, wurde die Leitstelle informiert, die von einer männlichen vermissten Person ausging.
Insgesamt waren 10 Boote ausgesandt, unter anderem Feuerwehr aus Padborg, Apenrade und Flensburg, sowie das THW. Wir unterstützen die Suche mit unserem Sonargerät und haben über mehrere Stunden den Grund der Ostsee abgesucht.
Die Suche wurde dann jedoch ergebnislos eingestellt.

Am Donnerstag den 07.07.22 wurde im Hafenbecken in Flensburg eine Person geborgen, bei der es sich jedoch nicht um die vermisste Person vom Mittwoch handeln soll. Die Polizei ermittelt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP